Martin-Gauger-Preis
 

 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler des Landes Nordrhein-Westfalen!

Der alle zwei Jahre vom Bund der Richter und Staatsanwälte in Nordrhein-Westfalen verliehene Martin-Gauger-Preis ist für uns von ganz besonderer Bedeutung.

Zum einen möchten wir mithelfen, dass das wichtige Thema Menschenrechte von den Schülerinnen und Schülern unseres Landes aufgegriffen wird. Denn es ist nicht selbstverständlich, dass die Menschenrechte gewahrt werden. Vielmehr müssen wir uns alle gemeinsam – Politik, Justiz und Gesellschaft – diese Rechte immer wieder neu erarbeiten. Dies kann dauerhaft nur gelingen, wenn auch die jungen Menschen vom Wert der Menschenrechte überzeugt sind.

 

Friehoff

 

Zum anderen möchten wir, die Richter und Staatsanwälte des Landes Nordrhein-Westfalen, mit den Schülerinnen und Schülern ins Gespräch kommen. Wir können nur dann gerechte Entscheidungen treffen, wenn wir wissen, was im Land los ist. Wir möchten hierzu auch erfahren, welche Überzeugungen oder Probleme und Sorgen die Schülerinnen und Schüler in Bezug auf die Menschenrechte haben.

Der Bund der Richter und Staatsanwälte in Nordrhein-Westfalen hat den Wettbewerb des Jahres 2017 unter das Thema „Terror, Gewalt und Recht“ gestellt.

Terror erleben die Schülerinnen und Schüler des Landes bislang nicht unmittelbar. Aber durch die Nachrichten und vor allem durch die vielen schrecklichen Bilder ist er Teil ihres Alltags. Dabei ist Terror nur eine, wenn auch sehr grausame, Variante von Gewalt. Und Gewalt beginnt bereits auf dem Schulhof.

Wir fragen:
Wie gehen die Schülerinnen und Schüler damit um?
Was muss geschehen, damit diese Gewalt – im Großen oder Kleinen – nicht unser Leben beherrscht? Was muss geschehen, damit wir alle friedlich und in Freiheit miteinander leben können? Wie viel Kontrolle, wie viel Schutz und Bewachung sind erforderlich – und wie viel davon verträgt sich mit einem Leben in Freiheit? Was können wir tun?

Näheres zur diesjährigen Ausschreibung findet man hier.

Ich bin sicher, dass uns die Schülerinnen und Schüler des Landes Nordrhein-Westfalen viel zu sagen haben, und rufe deshalb alle auf, sich an unserem Wettbewerb zu beteiligen. Wir alle, die Jury ebenso wie der Bund der Richter und Staatsanwälte in NRW, sind gespannt auf Eure Beiträge!

Viel Erfolg!

Christian Friehoff
Vorsitzender